Kategorie-Archiv: KastanienHaus am Wall

Poetry Slam im AWO Jugendzentrum KastanienHaus am Wall

Das Beat Café in der Mittelstraße am Treffpunkt hat seit kurzem geschlossen. Bisher fanden dort regelmäßig die beliebten Poetry Slam Abende statt. Nun ist der Veranstalter auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten im AWO Jugendzentrum KastanienHaus am Wall gelandet.

Der erste wortmächtige Abend findet am Dienstag, 26.09.2017 statt. Einlass ist ab 19.00 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr.

Der Eintritt kostet 5,- € pro Person. Der Veranstalter freut sich auf die neuen Räumlichkeiten und hofft, dass sich viele Zuhörer auf den Weg in das Jugendzentrum machen. Die Veranstaltung soll dann zukünftig alle zwei Monate an gleicher Stelle stattfinden.

Seniorentreff – Schach für Hobbyspieler

Wenn Sie Grundkenntnisse haben und gerne einen Schachpartner treffen möchten, sind Sie hier richtig. Sie können in zwangloser Runde Ihre Kenntnisse ausprobieren und auch gemeinsam Aufgaben lösen. Dieses Angebot bietet das AWO Seniorenzentrum KastanienHaus am Wall an. Im Oktober trifft man sich und erlernt die Spielzüge unter fachkundiger Anleitung.

Ab 17.10.17 findet dieser Treff immer dienstags von 14.00 – 17.00 Uhr alle 14 Tage statt.

Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 05261-5601 oder info [at] kastanienhaus.de

 

 

 

Freie Plätze beim Gedächtnistraining

Im AWO Seniorenzentrum KastanienHaus am Wall sind montags im Kurs Gedächtnistraining noch Plätze frei. Ganzheitliches Gedächtnistraining ist eine Kombination aus Bewegung und Denksport. Es dient zur körperlichen und geistigen Fitness, egal in welchem Alter. Die grauen Zellen werden auf Trab gebracht, die geistige Leistung gefordert und gefördert. Mit Spaß, Freude und ganz ohne Leistungsdruck wird hier trainiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dieser Kurs findet immer montags in der Zeit von 16.00 bis 17.30 Uhr statt.

Anmeldung und Infos unter Tel. 05261-5601 oder info [at] kastanienhaus.de

Bridge für Anfänger

Bridge ist ein erlernbares und interessantes Kartenspiel. Wer geistig fit bleiben und nette Menschen kennenlernen möchte, ist hier genau richtig. Lernen Sie Bridge spielen und verbringen Sie einen netten Vormittag unter Anleitung mit Gleichgesinnten! Wer Lust und Zeit hat, der kommt immer donnerstags in der Zeit von 10.00 – 12.00 Uhr ins AWO Seniorenbegegnungszentrum KastanienHaus am Wall.

Spielbeginn ist am Donnerstag, 21. September um 10.00 Uhr.

Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 05261-5601 oder info [at] kastanienhaus.de

Stabwechsel im KastanienHaus am Wall

Von links: Alicia Massilautzki, Peter Buchmann, Petra Junghans, Gabriele Zengin, Georg Heil, Max-Henry Brehmeier

24 Jahre lang war Georg Heil „Mr. Jugendzentrum“ in Lemgo. Jetzt bereitet sich der Leiter des Jugendzentrums im KastanienHaus am Wall auf seinen Ruhestand vor und tritt ein wenig kürzer. Er wechselt zur Stadt Lemgo und übergibt die Leitung an Petra Junghans. Gleichzeitig kommen zwei neue Kolleg*innen als Verstärkung für Gabriele Zengin in den Jugendbereich.

Seit 1993 war Georg Heil Leiter des vormals städtischen und später AWO-Jugendzentrums „Haus am Wall“. Der Sozialarbeiter initiierte und koordinierte die Aktivitäten. Bis Ende 2014 an der Primkerstraße, seitdem im neuen KastanienHaus am Wall. Mit seinem Team setzte Georg Heil Akzente in der Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Lemgo. Kultur und Bewegung waren die Schwerpunkte. Neue Sportarten und Outdoor-Aktivitäten wurden gerne ins Programm genommen. Seit Jahren ein Dauerbrenner sind die vom Team des Jugendzentrums verantworteten Ferienspiele und Mitmachprogramme.

Petra Junghans hat 2011 die pädagogische Leitung des Seniorenbegegnungszentrums Kastanienhaus des AWO-Ortsvereines Lemgo übernommen. Die Dipl.-Sozialpädagogin hat hier ein vielfältiges und interessantes Programm für alte, ältere und jung gebliebene Seniorinnen und Senioren etabliert. Gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin Brigitte Roloff in der Verwaltung und dem Team des Jugendzentrums hat sie seit November 2014 das neu errichtete Intergenerative Zentrum „KastanienHaus am Wall“ mit Seniorenbegegnung, Jugendzentrum und Ortsverein aufgebaut. Jetzt übernimmt sie die Gesamtleitung des Hauses. Träger des Hauses ist inzwischen der AWO-Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe.

Personell wurde das Team des Jugendbereiches im KastanienHaus am Wall wieder verstärkt. Max-Henry Brehmeier (27), B.A. Sozialpädagogik und Management / FMH Bielefeld, seit vielen Jahren aktiv in der Verbandsjugendarbeit in Lemgo und auf Landesebene, ist ebenso wie Alicia Massilautzki (29), B.A. Kinder-und Jugendarbeit,  bis vor kurzem als Sozialpädagogin im Jugendzentrum Leo`s in Leopoldshöhe tätig, sind angekommen. Mit Gabriele Zengin (55), Dipl.-Sozialarbeiterin und seit 1993 Mitarbeiterin im JZ Lemgo, sind sie ab sofort am Start.

 

Ein neuer Kurs… Kreativwerkstatt im Kastanienhaus

Es erwartet Sie eine kreative Beschäftigung, bei der Sie sich entspannen und wohlfühlen werden. In dem Kurs liegt das Augenmerk auf verschiedenen schöpferischen Tätigkeiten, wie experimentelle Acrylmalerei, Gestalten mit Beton oder auch vielleicht auch das Legen von Mosaiken aus den verschiedensten Bruchstücken, wie Porzellanscherben, Fliesen, Glas oder Steinen. Hier können Grundlagen erlernt und ausprobiert werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Am ersten Tag gibt es Infos und das weitere Vorgehen zum Material wird besprochen.

Beginn: Infotag Dienstag, 05.09.17 ab 10.00 Uhr

Teilnehmerzahl: mind. 8 TN / 10 Termine

Kursleitung: Katrin Stute

Infos unter Tel. 05261-5601 oder info [at] kastanienhaus.de

„Multikulinaria“ – über den Tellerrand …

Multikulinaria„Das gemeinsame Kochen soll dem Kontakt und gegenseitigen Verständnis Menschen unterschiedlicher Herkunft dienen, Sprachbarrieren und Berührungsängste abbauen und so gleichzeitig die Integration fördern – und das geht am besten, wenn man etwas zusammen macht.“ So beschreibt Petra Junghans die Motive des Kochprojekts im Kastanienhaus unter der Überschrift „Multikulinaria – über den Tellerrand … „.

Das erste gemeinsame Kochen fand im April in der großen Küche des Kastanienhauses statt. 15 jüngere und ältere Kochbegeisterte und Kochinteressierte planten das gemeinsame Kochen und natürlich das anschließende gemeinsame Genießen der Speisen. Menschen aus fünf Nationen sind in der Gruppe vertreten. Sie kommen aus Syrien, Irak, Iran, Afghanistan und aus Deutschland.

Deshalb wurde beim ersten Mal das syrisch-irakische Gericht „Beryani“ zubereitet.  Schon die Liste der Bestandteile und Zutaten kann die Geschmacksnerven bestimmt anregen: Basmatireis, geröstete Kartoffeln, Nudeln, Hähnchenbrustfilet, Gewürze aus dem Orient, geröstete Mandeln und Cashew Kerne. Beim zweiten Mal gab es „Aschak“, gefüllte Teigtaschen aus Afghanistan. Ende Juni, beim dritten Kochtreff, wird ein kurdisches Gericht zubereitet.

Wer nun Geschmack gefunden hat an den köstlichen Speisen und auch an Kochprojekten, melde sich doch einfach bei der Leitung des Kastanienhauses.

1 von 1612345678910...Letzte »