Frauen in der Politik: Marie Wilhelmine Becker

Frauen im Lemgoer Stadtverordnetenkollegium

Marie Wilhelmine Becker (genannt Minna) (SPD), geb. Breimeyer, wurde am 7.08.1872 in Lemgo als Tochter des Zieglers Heinrich Christian und der Wilhelmine Luise, geb. Sprute, geboren. Am 28.08.1891 heiratete sie Clemens Becker (*20.9.1869 in Altenbüren, + 21.3.1961 in Lemgo), gemeinsam hatten sie 11 Kinder. Minna Becker verstarb am 24.03.1942 in Lemgo.

Marie Wilhelmine Becker war Stadtverordnete von 1926 bis 1931/33.

Sie war in folgenden Ausschüssen:

  • 1926: Friedhofsverwaltung und Wohlfahrtsausschuss
  • 1927: Friedhofsverwaltung
  • 1928: Friedhofsverwaltung und Fürsorgeausschuss
  • 1929: Ausschuss zur Vergebung von Beihilfen zur Förderung begabter, unbemittelter
    Kinder und Fürsorgeausschuss
  • 1930: Rechnungsprüfungsausschuss und Ausschuss zur Vergabe von Beihilfen z. Förderung begabt. unbemittel. Kinder sowie Fürsorgeausschuss
  • 1931: Rechnungsprüfungsausschuss und Ausschuss z. Vergebung von Beih. z. Förderung begabt. , unbemittelt. Kinder sowie Fürsorgeausschuss

(Stadtarchiv Lemgo)