Europa-Idee im Jugendzentrum

Durch das Lemgoer Jugendzentrum schwirrte die Europa-Idee. Jugendliche aus Lemgoer Schulen, aus Barntrup und Bad Salzuflen waren gekommen. “Zukunft Europa – Jugendlichen eine Stimme geben” – so heißt das Motto des Projekts im Vorfeld der Wahlen zum Europaparlament. Jugendliche sollen ihre Vorstellungen und Ideen zu einem zukünftigen Europa deutlich machen und dies den Europa-Politiker*innen mitteilen und mit ihnen ins Gespräch kommen. Dafür will die Lippische Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte sorgen.

Das geschieht vor allem über die Web-Plattform www.europa-mein-dein-unser.de. (Freigabe: 01.02.2019) Dort können Ideen ausgetauscht werden, Fragen gestellt werden, Europa-Politiker*innen können dort antworten, und die engagierten Jugendliche können auf der Website zusammenarbeiten. In drei Arbeitsgruppen wurden von den Jugendlichen viele tolle Aktionsideen entwickelt.

sdr

Der Sinn des “Planungsworkshops” liegt nach Überzeugung des Projektleiters Rolf Eickmeier in der Möglichkeit für Jugendliche, über Verlauf des Projekts und verschiedene Aktionen von Anfang an mitzubestimmen.

Schirmherr des Projekts ist Landrat Dr. Axel Lehmann, der die Web-Plattform symbolisch eröffnete und besonderes Interesse daran fand, dass Podcasts zusammengestellt werden können, in denen Jugendliche und Politiker*innen miteinander diskutieren.

“Ich freue mich”, dass die Europa-Idee bei Jugendlichen heute so viel Anklang gefunden hat und dass nun die Ideen des heutigen Tages weiter bearbeitet werden können”, erklärte der Vorsitzende der Lippischen Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte, Hermann Haack,  zum Abschluss der Veranstaltung.