“Wegweiser durch die digitale Welt”

Jetzt haben Sie vielleicht die Zeit, sich ein wenig weiter mit den Hilfestellungen für die digitale Welt zu beschäftigen. Wir verweisen dafür auf den “Wegweiser durch die digitale Welt“. Schauen Sie mal hinein. Im Inhaltsverzeichnis finden Sie bestimmt einiges, was Ihnen im Alltag helfen könnte. Franz Müntefering, der Bundesvorsitzende der Seniorenorganisationen (BAGSO), sagt einleitend dazu: ” Die Apparaturen werden immer raffinierter, die Kommunikation funktioniert längst global, zu jeder Zeit und sie wird immer reicher an lebenspraktischen Bezügen, zum Beispiel beim Einkaufen und in Gesundheitsfragen. […] Auf Fragen, die sich einem stellen,schnell selbstständig verlässliche Antworten zu finden, ohne dazu auf den Stuhl klettern zu müssen und den richtigen Brockhaus-Band aus dem Bücherregal fischen zu müssen, das hat was. Und der eigene Kopf ruft sowieso Hurra. Er ist ja keineswegs am Ende seiner Möglichkeiten. Auch im Älterwerden und hohen Alter sind die Potentiale in unserem Gehirn aktivierbar. Neugierig bleiben ist eine Tugend und eine lebensverlängernde Maßnahme.”

Bleiben Sie neugierig, nehmen Sie das Angebot an, sich hineinzulesen in die digitale Welt. Das ein oder andere sollten Sie am besten sofort ausprobieren. Egal, ob es um den Umgang mit Krankheit und Gesundheit geht oder um das Kaufen im Internet oder um ihre Sparkassenangelegenheiten, die sie auch im Internet erledigen können. Hier finden Sie alles gut geordnet und verständlich erklärt.

Werfen Sie einen Blick auf Seite 5 in das Inhaltsverzeichnis. Sie entdecken bestimmt etwas, was sie interessiert.