„Faires Frühstück“ mit 60 Gästen

„Der Geschmack der Gerechtigkeit“, das ist das Motto der diesjährigen „Fairen Wochen“, in denen wieder ein „Faires Früstück“ mit sechzig Gästen  im Kastanienhaus stattfand. Fair gehandelte, bio- und regionale Produkte waren zu einem Augen- und Gaumenschmaus zubereitet worden. „Orangen“ bildeten mit vielfältigen Hintergrundinformationen diesmal das Schwerpunktthema. Dabei ging der der Blick schon voraus auf die Orangenangebote in der Weihnachtszeit.

Helmut Behnisch von der Fairtrade-Initiative Lage informierte über Anbau und Vermarktung von Orangen und die verschiedenen Angebote von fair gehandeltem Orangensaft. Ein nachgestelltes Interview mit Arbeitern, Orangenbauern und Vermarktern in Brasilien verdeutlichte anschaulich deren prekäre Situation. Den Abschluss bildete ein informatives Video über Orangenanbau, Ernte und Herstellung des „Fairen Orangensafts“ der GEPA, den man z.B. im Weltladen kaufen kann.

Schülerinnen der Karla-Raveh-Gesamtschule stellten den Weg ihrer Schule zu einer fair-trade-zertifizierten Schule vor. Die Karla-Raveh-Gesamtschule ist die 400ste Schule in Deutschland, die die Anerkennung erhält. Die neue Ministerin Yvonne Gebauer wird am 19.10. nach Lemgo kommen und die Auszeichnung überreichen.

Die Aktiven der Fair-Trade-Initiative beschäftigen sich bereits intensiv mit der Überprüfung der Angebote von fair gehandelten Produkten in Geschäften, Restaurants und öffentlichen Einrichtungen, denn die Zertifizierung der Alten Hansestadt Lemgo muss in Kürze bestätigt werden. Petra Junghans bedankte sich in diesem Zusammenhang bei der Bio-Bäckerei Meffert und der Bioland Gärtnerei Ulenburg für die Unterstützung des Fairen Frühstücks.

Natürlich können jederzeit weitere Interessierte und Engagierte den Kreis der Aktiven der Lemgoer Initiative verstärken. Alle Informationen finden sich auf der Homepage. der Initiative.

Aber auch im AWO-Kastanienhaus kann man alles Wichtige erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.