Literaturkurs

Wer am Literaturkurs von Lilo Marx teilnimmt, kann sich glücklich schätzen über die vielen interessanten literarischen Anregungen. In der Coronazeit kann der Kurs nicht stattfinden. Dank Lilo Marx muss allerdings niemand auf die vielfältigen Anregungen verzichten. Anknüpfend an den Literaturkurs, aber  auch an den Englischkurs gibt sie Buch-, Film- und Ausflugsempfehlungen. Sie sagt: “Ich hoffe, die Empfehlungen machen Lust auf Lesen und den Alltag reicher.” – vielleicht nicht nur für die Kursteilnehmer*innen.

Buch-, Film- und Ausflugsempfehlungen von Lilo Marx
(Literatur- und Englischkurs)

Hier habe ich einige Empfehlungen für Literatur, die Interessierte auch zuhause lesen können.
Zurzeit nehmen wir die Dichterin Annette von Droste Hülshoff durch und eigentlich hatte ich eine
Fahrt zu den Orten hier in der Nähe um Brakel geplant, um den Spuren ihrer Mutter, der Familie von
Haxthausen nachzuspüren. Das habe ich erstmal selbst übernommen und das 🏰 Schloss der
Haxthausens “Bökerhof” in Bökendorf aufgesucht und fast in unmittelbarer Nähe das Gut Abbenburg, wo ich auch die jetzt dort lebenden von Haxthausens angetroffen habe. Es war ein sehr schöner Ausflug, ca 35 km von Lemgo entfernt und ließe sich demnächst hoffentlich gut organisieren. Annette, aus Münster kommend vom Wasserschloss Droste Hülshoff, hat dort oft mit der Kutsche zusammen mit ihrem Bruder die 140 km zurückgelegt, und es ist sehr interessant, die Gegend dort und hier zu besuchen.

Literatur in diesem Zusammenhang ist unsere Kriminalnovelle :”Die Judenbuche” von Annette von Droste Hülshoff aus der Zeit der Romantik, die aber weit darüber hinausgeht und durch wiederholte Streichungen der Autorin durch eine Verknappung des Textes besondere Spekulationen des Lesers hervorruft. Damit begibt sie sich schon literaturwissenschaftlich teilweise in die Zeit des Realismus. Eine spannende Geschichte, die auf einer wahren Begebenheit beruht, im Dorf Bellersen bei Brakel spielt und mit ihrem Inhalt aus einem anderen Jahrhundert trotzdem gerade heute wieder höchst
aktuell für die heutige Zeit ist.

Annette war durch die Einnahmen der Veröffentlichung ihrer Erzählung das erste Mal finanziell unabhängig von ihrer Familie und konnte dadurch in Meersburg ein kleines Haus kaufen, ,von ihr das Fürstenhäusle genannt, wo ein paar Jahre später auch ihr Leben endete.

Wer Interesse an einer unterhaltsamen Lektüre über ihr Leben als junges Mädchen und junge Frau hat, dem empfehle ich dazu die Lektüre: “Fräulein Nettes kurzer Sommer” von Karen Duve, relativ neu erschienen, wir erfahren im Plauderton viel über ihr Leben, ihre Familie, ihre Aufenthalte in Bökerhof und wer dort noch so verkehrt hat, besonders der literarische Kreis um die Gebrüder
Grimm.

Heinrich Heine, das Projekt, das wir leider zu schnell beenden mussten durch die längere Schließung des KastanienHauses, ist auch immer interessant zu lesen. Besonders die “Harzreise“, worin er sich als junger Mann zu Fuß unter anderem auf den Brocken auf den Weg macht, ist auch alleine gut zu lesen, einerseits romantisch (er ist wie Annette im gleichen Jahr geboren, 1797), beschaulich, andererseits äußerst humorvoll und heiter und bringt den Leser oftmals zum Lachen.

Deutschland. Ein Wintermärchen” von Heinrich Heine stellt, wenn man den politischen Hintergrund dazu ins Auge nimmt, Deutschland gab es ja so noch gar nicht, einen politisch sehr interessanten Ansatz dar, ironisch, amüsant beschreibt er die Situation, die er bei einem Besuch in Deutschland antrifft und spielt auf viele persönliche Eindrücke teilweise in sarkastischer Hinsicht an. Nicht leicht zu lesen, aber sehr interessant und durchaus auch heiter.

Wer Freude an einem schönen Film von Erich Kästner hat, dem empfehle ich gerade zu dieser
November/Dezemberzeit den Film 🎥: “Drei Männer im Schnee“, einfach nur schön und heiter. Vielleicht möchte jemand den Film auf “You tube” ansehen. Hier ist er.

 

Für Englischfreunde und Interessierte empfehle ich unsere derzeitige lustige Lektüre von
J.K.Jermome “Three men in a boat“.

Ich hoffe, die Empfehlungen machen Lust auf Lesen und den Alltag reicher.

Für alle, aber besonders für die Teilnehmer*innen des Literaturkurses am Vormittag, habe ich Bilder
von meinem Ausflug um Brakel herum entwickeln lassen als Vorfreude. Der Literaturnachmittagskurs
kennt die Gegend zum großen Teil schon.

Ich sende noch einige Bilder hier vom Gut Abbenburg und eines mit dem Schloss Bökerhof.

Herzliche Grüße
Lilo Marx