Gesichtsmasken schützen viele

Die Verhaltensregeln zur Eindämmung der Corona-Infizierung sind verlängert worden: Kontakteinschränkungen, 2 Meter Abstand wahren, Hände waschen. Auch das “KastanienHaus am Wall” bleibt weiter geschlossen. Die Regeln sind von der Bundesregierung ergänzt worden durch die “dringende Empfehlung”, Gesichtsmasken zu tragen, wenn andere Personen in der Nähe sind. Es leuchtet ein, wenn viele, möglichst alle eine Gesichtsmaske tragen, kann das Virus nicht verteilt werden. Wer eine Gesichtsmaske trägt, schützt alle anderen.

In den letzten Tagen konnte man in den Lemgoer Apotheken Gesichtsmasken – zu sehr unterschiedlichen Preisen – kaufen. Da man sie nach einer Hitzedesinfektion mehrmals tragen kann, wäre das schon ein guter Anfang. Auch selbst genähte Masken können ihren Zweck erfüllen und können vielleicht sogar aus modischem Stoff hergestellt werden. Im Internet gibt es inzwischen viele Nähanleitungen – auch hier auf unserer Homepage unter “Hilfen im Alltag“.

Wahrscheinlich kostet es zunächst ein wenig Überwindung, die ungewohnte Gesichtsmaske in der Öffentlichkeit aufzusetzen – zumal dann, wenn man in der Minderheit ist. Nur Mut, es ist vernünftig und es schützt andere.

Die FRANKFURTER ALLGEMEINE stellte schon am 26.03.2020 modische Gesichtsmasken vor.: